Die Warnemünder Woche als Saisonauftakt an der Ostsee

Die Warnemünder Woche ist längst nicht mehr nur bei Einheimischen ein fester Termin im Jahreskalender. Die internationale Segelveranstaltung mit Volksfest-Charakter zieht als überregionales Event jedes Jahr mehrere hunderttausend Besucher an. Neben Seglern aus dem In- und Ausland erwartet die Gäste in dieser Woche jedes Jahr ein Mix aus sportlichen und kulturellen Highlights. 

 

Inhalt:

 

 

Das Programm der Warnemünder Woche

In der ersten vollen Woche im Juli jeden Jahres steht das Ostseebad neun Tage lang im Zeichen der Regatta. Weit im Voraus sind die Organisatoren darum bemüht, das Programm mit Highlights und Überraschungen zu spicken. Daneben haben sich mittlerweile feste Programmpunkte mit Kultstatus etabliert, ohne die die Warnemünder Woche nicht das wäre, was sie heute ist. 

 

Die Programm-Highlights der Warnemünder Woche auf einen Blick 

 

Der Niege Ümgang

Dieser traditionelle Umgang ist der Beginn der Warnemünder Woche. Von Böllerschüssen begleitet, spazieren Menschen in traditionellen Trachten von der Seestraße über die Alexandrinenstraße bis zur Bühne am Warnemünder Leuchtturm

 

 Der Niege Ümgang eröffnet traditionell die Warnemünder Woche. 

 

 

Neben den Akteuren sind auch Musikanten dabei, die das Spektakel mit Klängen untermalen.

 

Unser Tipp:
Wer es noch nicht erlebt hat, sollte unbedingt an einer Neptuntaufe teilnehmen. Der König der Meere ist mit seinem Gefolge Teil des Umgangs und tauft Freiwillige auf dem Weg zur Bühne.

 

 

Eröffnungsprogramm der Warnemünder Woche

Vor dem Wahrzeichen Warnemündes, dem Leuchtturm, wird eine Bühne aufgebaut, auf der Persönlichkeiten des Ostseebades ein buntes Programm gestalten. Musiker und Künstler aus der Region sorgen dafür, dass die Vorfreude auf die folgenden Tage steigt. Den Abschluss des Programms bildet der Fassanstich durch den Bürgermeister.

 

Die Bummel- und Vergnügungsmeile 

Vom Bahnhof aus entlang des Alten Stroms säumen Händler das Ufer mit ihren verlockenden Ständen. Sie können sich dort von hiesigen Künstlern portraitieren lassen oder maritime Souveniers. Kinderaugen aufgepasst: Hier gibt es nicht nur leckere Naschereien, sondern auch einladende Karussells.


Segeln und Wettkämpfe

Die Warnemünder Woche ist in ihrem Ursprung ein maritimes Volksfest, auf dem natürlich auch die Segelschiffe nicht fehlen dürfen. Die Besucher erleben hochkarätige Segelregatten. Einige Regattakurse finden in sehr kurzem Abstand zum Land statt, so dass Sie alles hautnah erleben und mitfiebern können. 

 

Drachenbootrennen

Die im Verein organisierten Drachenboot-Fahrer machen schon von Weitem durch ihr rhythmisches Trommeln auf sich aufmerksam. Die traditionelle Sportveranstaltung auf dem Alten Strom ist mittlerweile weithin bekannt. Es entsteht eine faszinierende Rennsportatmosphäre, wenn die Wettkampfboote zum ersten Mal ihre Paddel ins Wasser stoßen. Die Rennstrecke befindet sich entlang des Alten Stroms, auf der die Teams um den begehrten Coca-Cola-Sprint-Cup kämpfen. Die Besucher sind vom Ufer aus hautnah dabei. 


Beachhandballtage

Der Strand von Warnemünde ist wie geschaffen für Beachhandball. Während der Warnemünder Woche spielen Damen- und Herrenteams an zwei aufeinanderfolgenden Tagen um den Einzug ins Finale. Darüber hinaus wird ein Traditionsturnier der Ehemaligen ausgetragen, das erst ab 40+ gespielt werden kann. Austragungsort ist die Sport & Beach Arena am Strand Block 3. 


Shantytreffen

Auch dies ist seit jeher ein fester Bestandteil der Warnemünder Woche: das Treffen der Shanty-Chöre aus den nördlichen Bundesländern. Jeder Chor steht einmal auf der Bühne vor dem Leuchtturm und präsentiert einen Auszug aus seinem Programm. 

 

Shanty-Chöre treffen bei der Warnemünder Woche auf Sackpfeifenspieler und Trachtengruppen. | © Corradox / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)



 

Waschzuberrennen

Auch das hat Tradition in Warnemünde: Mit selbstgebauten Gefährten den Strom entlang zu fahren und sich dabei sprichwörtlich über Wasser zu halten. Einen motorisierten Antrieb sollen die Boote nicht haben, die Fortbewegung erfolgt aus eigener Kraft. Das Waschzuberrennen wird von Neptun persönlich eröffnet. 


Warnemünder Trachtentreffen

Den Abschluss der Warnemünder Woche bildet jedes Jahr das Trachtentreffen. In einem Festumzug durch das einstige Fischerdorf wird in Begleitung von zünftiger Musik noch einmal an die Vergangenheit erinnert. 

 

Vor dem Leuchtturm: Trachtengruppen tanzen vor Warnemündes Wahrzeichen. | © Corradox / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)

 

 

Segler und Wettkämpfe während der Festwoche

Während der Warnemünder Woche sollen auch die maritimen Traditionen gepflegt werden. Dazu gehören vor allem die Wettkämpfe auf dem Wasser mit internationaler Beteiligung. Durch den fast geradlinigen Verlauf der Küstenlinie ist das Seegebiet vor Warnemünde wie geschaffen für die Austragung der Segelregatten. Das Revier umfasst den gesamten Bereich östlich von Warnemünde von Graal-Müritz bis nach Nienhagen. Die Wassertiefe liegt in diesem Bereich zwischen 8 und 18 Metern und ist frei von natürlichen Hindernissen und von Schiffsverkehr. 

Für die Besucher ergibt sich während der Regatten eine einmalige Kulisse. Sie sind sehr dicht an den Seglern dran und erleben die Wettkämpfe hautnah aus nächster Nähe.

 

 

Hotel-Urlaub während der Warnemünder Woche

Das Volksfest wird jedes Jahr am ersten Juliwochenende veranstaltet. Mitten in der Hauptsaison kann es daher zur Herausforderung werden, noch ein Quartier zu finden. Gerne bieten wir Ihnen in unserem Hotel in Warnemünde ein gemütliches Zimmer mitten im Grünen an. Sie genießen bei uns auch in der Hauptsaison Ruhe vor dem touristischen Trubel, sind aber in wenigen Augenblicken mit dem Auto oder dem Fahrrad schon in Warnemünde. 

 

Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub in Warnemünde!

 

 

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Der Strand in Warnemünde

Der Leuchtturm: Wahrzeichen von Warnemünde

Parks und Gärten

 

Titelbild | © Corradox / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)